Arbeitsgemeinschaft der unterfränkischen Wohnungsunternehmen
Arbeitsgemeinschaftder unterfränkischenWohnungsunternehmen

Informationsfahrt 2015 der AdW Unterfranken nach Stuttgart

Die Arbeitsgemeinschaft unterfränkischer Wohnungsunternehmen, die Interessenvertretung der genossenschaftlichen, kirchlichen und kommunalen Wohnungsunternehmen in Unterfranken unter dem Dach des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmen, unternahm eine zweitägige Informationsfahrt nach Stuttgart. Der Vorsitzende der AdW Unterfranken, Alexander Förster Geschäftsführer der Schweinfurter SWG, begrüßte die Teilnehmer und gab bereits im Bus einen Überblick über das anstehende Programm.
Los ging es am Donnerstag, den 17.09.2015 um 7:00 Uhr ab Schweinfurt und anschließend Würzburg. Nach zweistündiger Fahrt und Ankunft in Stuttgart stand die Besichtigung des Bahnprojekts Stuttgart 21 mit der Ausstellung im Turmforum und anschließender Baustellenbesichtigung auf dem Programm. Das Projekt ist derzeit mit einem Kostenrahmen von 6,0 Milliarden Euro veranschlagt und wird voraussichtlich im Jahr 2021 fertiggestellt.
Am Nachmittag besichtigten die Teilnehmer, unter Führung des Geschäftsführers Tobisch und des Prokuristen Kentsch vom Siedlungswerks Stuttgart, deren Projekt „Feuerbacher Balkon“. Auf dem Gelände eines ehemaligen Krankenhauses in Feuerbach entstand ein neues Wohnquartier mit rund 170 Wohnungen: Eigentumswohnungen, barrierefreie Mietwohnungen und Wohngruppen des Behindertenzentrums Stuttgart.
Am nächsten Tag ging es in die Stadtmitte von Stuttgart, zum Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung. Dort erläuterte Herr Fricke, von der Landeshauptstadt Stuttgart, Stabsstelle „Strategie Wohnen“, die Planung und beabsichtigte Umsetzung der weiteren Stadtentwicklung bis ins Jahr 2050.
Am Nachmittag begab man sich zur „historischen“ Weissenhofsiedlung und stattete auch dem Weissenhofmuseum einen Besuch ab. 33 kubische Flachdachhäuser, die eine zeitgemäße Antwort auf die Frage „wie wohnen?“ darstellen, wurden dort errichtet. Nach Abschluss der Führung durch das Weissenhofmuseum im Haus „Le Corbusier“ ging es am späten Nachmittag mit dem Bus zurück nach Würzburg und Schweinfurt.
Druckversion Druckversion | Sitemap
AdW Unterfranken - Arbeitsgemeinschaft der unterfränkischen Wohnnungsunternehmen - Mitglied des VdW Bayern